Aktuelles

23.04.2020

Interview mit Clemens Wickler

Wie geht es dir in der derzeitigen Situation und mit der Verschiebung der Olympischen und Paralympischen Spiele ?

Mittlerweile geht es mir gut damit. Klar gab es eine kurze Phase der Enttäuschung, aber die Spiele sind ja nur um 1 Jahr verschoben und unsere Quali bleibt wohl weiterhin bestehen, deswegen sehe ich es als Chance nächstes Jahr noch besser zu sein. 

Wo befindest du Dich gerade und wie trainierst du derzeit?

Ich befinde mich in Hamburg und wir dürfen absofort den OSP wieder nutzen. Bis dahin habe ich mich mit Home Workouts, Athletik und Ausdauer-Einheiten im Stadtpark sowie kleinen Ballhandling Sessions fit gehalten.

Hast Du Tipps, wie man sich diese ungewöhnliche Zeit in den eigenen vier Wänden etwas vertreiben kann?

Finde jetzt ist die richtige Zeit seine Freundschaften und Kontakte aufzufrischen. Mal mit ihnen telefonieren, schreiben oder skypen. Spiele auch "leider" wieder etwas Playstation, gucke Serien oder lese ein Buch.

Worauf freust Du Dich am meisten, wenn diese Zeit vorbei ist?

Sich wieder mit Freunden verabreden zu können und Dinge zu unternehmen/ etwas erleben.

Nimmst du für dich aus dieser Zeit etwas Besonderes mit?

Mir wird nochmal bewusst, dass es wichtigere Dinge als den Sport gibt und wie gut es uns in Deutschland geht. Hier ärgert man sich im Supermarkt, weil man mal keine Eier mehr bekommt, anderswo sind Leute mit viel weniger zufrieden

Wie motivierst du dich für deine nächsten großen Wettbewerbe?

Ich habe meine Ziele. Diese bestehen weiterhin. Deswegen habe ich keine Motivationsprobleme 

Diesen Artikel teilen

Facebook

» Zurück

Wir haben ihr Interesse geweckt? So erreichen Sie uns:
Tel. 040 / 361 38 – 708 — E-Mail: info@stiftung-leistungssport.de

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Indem Sie auf dieser Website weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen